Genf

Olivier Taburet

Digital Equipment, Gemplus, Arjo-Wiggins, Invensys, Hypercom - Verifone, FCI

GENÈVE
olivier.taburet@procadres.com

Olivier Taburet, Absolvent ESLSCA, beginnt seine Karriere 1989 bei Digital Equipment in Frankreich. Dann übernimmt er die Verantwortung für Südeuropa im europäischen Hauptsitz in Genf (1995-1998) in der Funktion des Management-Controllings und im Shared Service Zentrum für Finanzwesen.

Nach der Fusion mit Compaq arbeitet Olivier für die Firma Gemplus, dem weltweiten Leader für Chipkarten, zuerst in Frankreich als Direktor für Management Controlling. Vor seiner Rückkehr in die Schweiz beteiligt er sich aktiv am Prozess des Börsenganges als Finanzdirektor der Divisionen Bankkarten und Sicherheit (2002-2005).

Olivier besetzt anschliessend verschiedene Direktionsposten in diversen Industriezweigen, wie bei Arjo-Wiggins und bei der englischen Gruppe Invensys, bevor er eine erste Transition Management Mission übernimmt. Er ist verantwortlich für die Fusion zwischen Hypercom und Verifone .

Oliver beginnt 2011 eine längere Mission bei FCI, dem elektronischen Steckverbindern, der zu LBO Investmentfonds gehört. Danach machte Olivier den grossen Schritt und plante die Markteinführung und Eröffnung einer Filiale des Transition Management in der Schweiz.